Bratpfannenspiel

     
Das Spiel eröffnet derjenige, der zuerst aufsteht und sich etwas kleines zum Morgenessen brät. Falls der andere bis zum Schluss der Mahlzeit nicht auch aufsteht, kann das Spiel beginnen.
Der erste räumt hinter sich die Küche auf, AUSSER die Bratpfanne, die ungewaschen auf dem Herd stehen bleibt.

Die Herausforderung besteht darin, dass der zweite die Bratpfanne abwäscht. Der Gewinner des Spiels ist derjenige, der die angebotene Bratpfanne nicht abwäscht.

Der zweite nimmt die Herausforderung an, indem er die ungewaschene Bratpfanne für sein eigenes Braten benützt.
Er hat dann in der Regel verloren, weil die leere Pfanne nicht lange herumliegen darf und er mangels eines Bratnachfolgers die Küche aufräumen muss.

Diese Regel kann nur dann umgestossen werden, wenn sich beide darüber einigen können, die Bratpfanne noch am gleichen Tag für einen dritten Bratvorgang zu benutzen.

Dem herausgeforderten bleiben ansonsten nur zwei Möglichkeiten:
entweder er benutzt für sein eigenes braten eine zweite Pfanne und lässt die herausfordernde Pfanne links liegen oder er wäscht die erste Pfanne bereits vor dem Bratvorgang, wofür er nach den Regeln des Spiels dem ersten anschliessend eine Runde Vorwürfe machen darf.
Der erste darf allerdings keine Einsicht zeigen, sonst hat er verloren.

Eine interessante Möglichkeit ist noch die, als zweiter eine zweite Pfanne zu benutzen und diese anschliessend ebenfalls liegen zu lassen. Wird diese Version des Spiels gespielt, ist die Anzahl der Spieler jedoch durch die Anzahl Pfannen beschränkt.

Nachtrag zum Eröffungungszug: dieser gilt nur dann als Eröffnungszug für das Bratpfannenspiel, wenn ausser der Pfanne alles andere sauber aufgeräumt worden ist.
     
     
     
     
     
neu   20.12.08    
aktualisiert   -    
         
links        
rückmeldungen via emaille